News

Munckhof und Hancke teilen sich die Gesamtsiege

Mit Siegen für Eric van den Munckhof (Z4 GTR) und Nick Hancke (325iS GTR E90) ging das Rennwochenende der DMV BMW Challenge auf dem Sachsenring über die Bühne. Während Munckhof seinen Erfolg noch im Trockenen einfuhr, setzte sich Hancke bei regennasser Piste durch.

[mehr]
6. Oktober 2020 // 0 Kommentare

Mit großer Vorfreude präsentieren wir Euch unser erstes eigenes Motorsportfestival auf dem Sachsenring.
Viele in- und ausländische Rennserien und Organisationen haben sich um diesen Termin beworben.
Uns hat man das Vertrauen ausgesprochen und wir haben den Zuschlag bekommen.

[mehr]
11. September 2020 // 0 Kommentare

Wir besuchten heute unseren Partner die BMW CHALLENGE im schöne Emsland auf dem Racepark in Meppen. Aber nicht nur die DMV BMW Challenge war am Start sondern auch der DMV BMW 318ti Cup wurde gefahren. Wir können jeden Motorsport-Fan diese Veranstaltungen echt ans Herz legen. Näher dran geht es kaum Gummi, Benzin und Herzblut erleben zu dürfen als Zuschauer.
Aber nun viel Spaß mit unseren Impressionen. Übrigens in unserer nächsten Ausgabe 05/20 berichten wir ausführlich über den Saisonstart der DMV BMW Challenge.

[mehr]

12. August 2020 // 0 Kommentare

Rekordstarterfeld mit 35 Autos in der Lausitz

Mit zwei packenden Rennen startete die DMV BMW Challenge nach der langen Corona-Pause in die neue Saison. Auf dem Lausitzring feierten Christoph Driescher (M3 GTR E90) und Marco Hürbin (KK M4 GT4) die Gesamtsiege. Besonders eng war dabei die Entscheidung im zweiten Durchgang.

Nach einem Jahr Abwesenheit ging es dieses Jahr für die DMV BMW Challenge in die Lausitz. Christoph Driescher dürfte an die Strecke keine schlechten Erinnerungen gehabt haben, landete er doch vor vier Jahren gleich zweimal unter den besten Drei. Mittlerweile hat Driescher einen leistungsstarken Achtzylinder unter der Haube und knabberte bereits mehrmals an seinem ersten Gesamtsieg. Am frühen Samstagmorgen war dieser nun endlich perfekt. Der Weg dorthin war zumindest anfangs durchaus harte Arbeit. Die Pole hatte mit nicht ganz einer halben Sekunde Vorsprung auf den späteren Rennsieger Marco Hürbin, diesmal im KK M4 GT4 unterwegs, eingefahren. Zunächst verteidigte der Eidgenosse seinen ersten Platz, während Driescher und Jens Smollich (M2 GTR) dicht dahinter folgten. Vier Runden hielt Hürbin stand, ehe Driescher vorbeiging. Zwar konnte der neue Führende schnell einen kleinen Abstand herausfahren, doch der schmolz je nach Überrundungsverkehr, immer wieder zusammen. Am Ende brachten 1,4 Sekunden den Unterschied. „Im ersten Rennen war im Grunde nicht mehr drin als Platz zwei. Ich blieb beim Überrunden ein bisschen hängen und da war Christoph auch schon vorbei“, berichtete Hürbin.

Beim Start zum zweiten Durchgang verteidigte Driescher seine Pole-Position. Richtig abschütteln konnte er seinen Schweizer Schatten jedoch auch nicht. Als wenige Runden vor Schluss das Safety-Car auf die Piste geschickt wurde, spielte das Hürbin in die Karten. Beim anschließenden Restart war der M4-Pilot ein Ticken schneller und bog als erster in den Linksknick nach Start und Ziel ein. Driescher drückte zwar dahinter, aber den Weg vorbei fand er in den letzten beiden verbliebenen Runden nicht mehr. „Im zweiten Rennen hatte ich ein wenig Pech. Nach der Safety Car Phase hatte ich leichte Probleme mit dem Getriebe, da ein Gang etwas hängen blieb. Das hat Marco ausgenutzt. Wenn es noch zwei oder drei Runden länger gegangen wäre, hätte ich das eventuell noch drehen können. Aber ich bin auch so wirklich sehr zufrieden“, befand Driescher nach dem zweiten Durchgang. GTR 1 – Klassenkollege Hürbin, der letztes Jahr in Hockenheim noch mit einem Doppelsieg in die Saison gestartet war, zeigte sich mit seinem Ergebnis ebenfalls positiv gestimmt: „Beim zweiten Rennen habe ich nach der Safety Car Phase ein wenig profitiert. Aber unter dem Strich war alles fair. Ich bin zufrieden. Es war schönes Wetter, die Strecke war gut. Im Grunde alles bestens.“

Jens Smollich engster Verfolger des Führungsduos

Mit seinem im vergangenen Jahr erstmals eingesetzten M2 GTR weiß Jens Smollich, wie sich Rennsiege anfühlen. Bei seinem Heimspiel blieb der Dresdener als einziger dicht dran. Doch im ersten Rennen kam vier Runden vor Schluss auf Platz drei liegenden das Aus. Davon profitierte Maurice Thormählen (M3 GT E46), der sich damit nicht nur Rang drei sondern auch den Sieg in der sehr stark besetzten

GTR 2

[mehr]

19. Juli 2020 // 0 Kommentare

Marc David Müller macht vorzeitig alles klar

Keine leichten Bedingungen bot der Nürburgring beim Finale der DMV BMW Challenge. Zumindest Marc David Müller (325iS E46) zeigte sich davon wenig beeindruckt und fuhr souverän zum Meistertitel. Die Rennsiege teilten sich Eric van den Munckhof (M4 KK GTR 3,3) und Marco Hürbin (KK GTR 3,3 E46).

[mehr]
24. Oktober 2019 // 0 Kommentare

Beim letzten Rennen der Saison wird es noch einmal spannend unter den BMW’s. Nur die Klassen 318is und GTR 4 haben mit Rudolf Gelhaus und Christian Kautz (330i GT E46) schon ihre Meister gefunden. In allen anderen Klassen steht die Meisterschaft noch aus.

So sieht es in der 325iS Klasse stark nach einem Sieg für Marc David Müller aus, wenn das Rennwochenende für ihn ohne Komplikationen verläuft. Ansonsten haben Markus Fester und Jens Hösel, die momentan nur ein einziger Punkt in der Meisterschaftstabelle trennt, noch die Chance die Klasse für sich zu entscheiden.

In der GTR 3 fällt am Samstag dann die Entscheidung zwischen Timo Raff (M240i RC) und Sepp Römer (M3 GTR 3,0 E36).

Auch die GTR 2 findet noch auf ihren Meister unter Maurice oder Hinrich Thormählen (M3 GTR 3,2 E46) und Michael Neuhauser (M135i GT).

In der Spitzenklasse der DMV BMW Challenge, der GTR 1 haben sowohl Christian Schulze (M3 GTR 3,3 E46) als auch Christoph Driescher (M3 GTR 5,0 E90) noch die Chance auf den Meistertitel.

[mehr]

15. Oktober 2019 // 0 Kommentare
1 2 3 9